Über

Alter: 30
aus: 14612 Falkensee
 
Schule: Oberstufenzentrum Ostprignitz-Ruppin in Neuruppin

Ich mag diese...

Musiker: Peter Thomas, Ennio Morricone, Isaac Hayes, Curtis Mayfield, Serge Gainsbourg, Kurt Edelhagen, Martin Böttcher, Bert Kaempfert, James Last, Hard-Fi, James Brown, Juli, Lalo Schifrin, Ken Thorne, John Williams, Jerry Goldsmith, Pizzicato Five, Saint Etienne, Yoshinori Sunahara, ABBA, The Beatles, Dandruff Deluxe, Die Telstars, François de Roubaix, Michel Magné, Horst Jankowski, Rolf Wilhelm, Gert Wilden, Hans-Martin Majewski, Peter Sandloff, Erwin Halletz, Philippe Sarde, The Can, Improved Sound Limited, Peter Herbolzheimer, Nelson Riddle, Martial Solal, Hans Koller, Volker Kriegel, Roland Kovac, Il Goblin Complesso, Werke der Klassik (z.B. Bach, Beethoven, Händel, Schubert and so on) und der Moderne (Schönberg, Henze, Stockhausen) & noch jede Menge mehr.

Allein schon an der reichlich kosmopolitischen Auswahl der von mir goutierten Künstler und Komponisten sollte man erkennen, dass eine weitere Eingrenzung ein Ding der Unmöglichkeit darstellt und die hier aufgestellte Rangfolge in keiner Weise als Solche zu werten ist.
Lieder: The Amphibians - "All this Time", Thin Lizzy - "Sarah", ABBA - "Dancing Queen", Alcazar - "Crying At The Discotheque", Boney M. - "Daddy Cool", The Beatles - "Tell me why" & "Can't buy me love", Madonna - "Beautiful Stranger", Mark Murphy - "Jump for Joy", Nick Straker Band - "A Walk in the Park", Serge Gainsbourg & Brigitte Bardot - "Harley Davidson", Steve Wonder - "You are the sunshine of my life", The Popshoppers feat. Suzie Kerstgens - "Helden", Rebekka Bakken - "Everything can change", Juli - "Wir beide", Alcazar - "Start the Fire" u.v.a.
Sendungen: Scheibenwischer, Neues aus der Anstalt, Harald Schmidt, Zimmer Frei, Thadeusz, Polylux, Stromberg, Genial daneben, Grey's Anatomy, Friends & viele andere - sowie Nachrichtenmagazine & Dokumentationen zur Erweiterung des Kenntnisstandes und Vermehrung des Allgemeinwissens
Filme: Alle Filme von Quentin Tarantino (Fast schon obligat für die in besten Sinne stilbewussten Leute der 1980er/1990er Generation - "Pulp Fiction forever"), Streifen aus der goldenen Ära der "Nouvelle Vague", TV-Mehrteiler á la "11 Uhr 20" (ob nun Durbridge oder nicht).

Breit gefächert auch sonst das Spektrum: Gern goutiert werden Filme von Alfred Vohrer, Harald Reinl, Guy Ritchie, Jess Franco, Dario Argento, Roland Klick, Alfred Hitchcock, Wolfgang Staudte, Jürgen Roland, Damiano Damiani, Fernando di Leo, Enzo G. Castellari, Rainer Werner Fassbinder, Jean-Luc Godard, Kurt Hoffmann, Frank Wisbar, Blake Edwards, Sergio Leone, Stanley Kubrick, Gordon Parks, Akira Kurosawa, Jean-Pierre Melville und vielen anderen.
Schauspieler: Klaus Kinski - "Das ultimative Entfant Terrible", Gert Fröbe, Jean Gabin, Alain Delon, Jean-Paul Belmondo, Steve McQueen (Godfather of Coolness) & Charles Bronson.
Autoren: Max Frisch, Eric-Emmanuel Schmitt, William Shakespeare, Edgar Wallace (Trivialität rulez), Bertolt Brecht, Sir Arthur Conan Doyle, Friedrich Dürrenmatt, Heinz Erhardt, Kurt Tucholsky, Heinrich Böll, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Dieter Hildebrandt, Harald Schmidt, Robert Gernhardt, Oscar Wilde & many more
Orte: Natürlich in aller erster Linie die "Stadt aller Städte" - BERLIN. Desweiteren sind da so unterschiedliche Örtlein wie München, Stuttgart, Dresden oder Leipzig - allesamt wissen durchaus zu begeistern.

Im Ăśbrigen: Zwar keine Stadt, aber doch ein "Paradies auf Erden" - die SCHWEIZ (Greetings to Balduin)



Mehr über mich...



Werbung